amedes Holding GmbH folgen

Zuschüsse für Kinderwunschbehandlungen

News   •   Nov 20, 2019 08:43 CET

Mehr als ein Drittel der Deutschen zwischen 25 und 59 Jahren haben laut Bundesfamilienministerium einen unterfüllten Kinderwunsch. Demzufolge ist nahezu jedes zehnte Paar auf die Unterstützung der Reproduktionsmedizin angewiesen, um Nachwuchs zu bekommen. 

Zu dem medizinischen Thema gesellt sich dabei oft auch ein finanzielles, denn nicht alle Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.

In vielen Bundesländern gibt es jedoch inzwischen Bezuschussungen. Bestimmte Kosten der Kinderwunschbehandlung lassen sich auch von der Steuer absetzen.

Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) hat die aktuellen Daten dazu zusammengefasst und gibt HIER einen Überblick dazu, welche finanziellen Hilfen Kinderwunschpaare derzeit in Anspruch nehmen können.

Die Kinderwunschzentren der amedes-Gruppe finden Sie HIER. Auch dort werden Sie selbstverständlich zum Thema Kostenübernahme beraten.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.