amedes Holding GmbH folgen

Open Access Artikel zu Adipositas und Kinderwunsch in "Der Gynäkologe" verfügbar

News   •   Jun 24, 2019 08:05 CEST

Der Anteil adipöser Patientinnen in der Bevölkerung - und damit auch in der ärztlichen Praxis - nimmt stetig zu. Nach Daten des Statistischen Bundesamtes waren im Jahr 2017 bereits 43% der deutschen Frauen übergewichtig und 14% adipös. Bei Frauen mit Kinderwunsch stellt Adipositas eine Hürde auf dem Weg zur Schwangerschaft dar. Der Frauenarzt muss sich um diese Patientinnen intensiv kümmern und eine entsprechende Diagnostik anbieten, um für die Patientinnen eine geeignete Therapie planen zu können. Hierzu kann unter anderem auch die aktuelle Mikrobiomdiagnostik eingesetzt werden.

In ihrem aktuellen Manuskript "Die adipöse Patientin mit Kinderwunsch" beleuchten unsere amedes-Mediziner Prof. Dr. med. Christoph Keck und Prof. Dr. med. Barbara Sonntag diese Thematik im Detail. Sie kommen unter anderem zu dem Schluss, dass eine Adipositas sich auf alle Aspekte der Reproduktion negativ auswirkt und bei adipösen Frauen in der Schwangerschaft und bei der Geburt die Risiken für fast alle bekannten fetomaternalen Komplikationen deutlich ansteigen. Bariatrische Operationen können zwar zu signifikanten Gewichtsreduktionen führen, jedoch sind nach einer solchen OP besondere Risiken für die Schwangerschaft zu beachten.

Der komplette Artikel ist am 14.06.in der Fachzeitschrift "Der Gynäkologe" erschienen und als open access Beitrag frei verfügbar. Sie finden ihn HIER.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.