amedes Holding GmbH folgen

Kinderwunsch "auf Eis"

News   •   Mär 18, 2019 07:48 CET

Mehr und mehr Frauen in Deutschland lassen ihre Eizellen für eine spätere Nutzung einfrieren. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe: Manche wollen ihre Fruchtbarkeit verlängern, bis sie den richtigen Partner für die Familiengründung gefunden haben, anderen steht eine onkologische Behandlung bevor, die sie möglicherweise unfruchtbar werden lässt. 

Für krebskranke Frauen und Männer soll das so genannte "medical freezing" ab Mai 2019 eine Kassenleistung werden:

„Es geht darum, dass insbesondere auch Frauen, die durch die Krebsbehandlung (...) die Fähigkeit verlieren, Kinder bekommen zu können, Eizellen einfrieren können, um später eben tatsächlich diesen Wunsch zu erfüllen. Ich weiß aus persönlichen Gesprächen, wie emotional wichtig das in dieser Situation ist“, sagt Gesundheitsminister Jens Spahn von der CDU dazu.

Einen interessanten Beitrag zum Thema, in dem auch betroffene Frauen und Männer von ihrer Situation berichten, finden Sie HIER auf der Seite deutschlandfunk.de.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.