Direkt zum Inhalt springen
Bild Copyright: jean-paul Chassenet Bernay
Bild Copyright: jean-paul Chassenet Bernay

News -

Beeinflusst das Mikrobiom auch Hormone?

In Studien mehren sich seit einigen Jahren Hinweise darauf, dass die Zusammensetzung des Darmmikrobioms mit darüber entscheidet, ob jemand gesund oder krank ist, an Gewicht zulegt und sich depressiv oder seelisch ausgeglichen fühlt, erinnert die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) aus Anlass ihres 62. Kongresses.

Eine weitere Erkrankung, auf die das Mikrobiom wohl Einfluss hat, ist das Polyzystische Ovar-Syndrom (PCOS), schreibt die ÄrzteZeitung unter Berufung auf Ergebnisse einer Pilotstudie von Professor Barbara Obermayer-Pietsch, Medizinische Universität Graz. Laut der Studie korrelieren sowohl die Zahl als auch die Art der Darmmikroben mit den Symptomen und Hormonveränderungen bei PCOS.

In einem Plenarvortrag auf dem vom 20.-22. März stattfindenden DGE Kongress stellt Prof. Obermayer-Pietsch das hochaktuelle Thema vor.

Die Studie finden Sie HIER.

Zum Programm des DGE Kongresses geht es HIER.

Themen

Tags

Pressekontakte

Juliane Ahlers

Juliane Ahlers

Pressekontakt Leiterin Kommunikation Unternehmenskommunikation 040.33 44 11 95 40