Direkt zum Inhalt springen
Bild Copyright: Africa Studio - stock.adobe.com
Bild Copyright: Africa Studio - stock.adobe.com

News -

Herzerkrankungen häufiger bei Frauen als bei Männern mit Diabetes

Das Risiko für Frauen mit Diabetes eine Herzinsuffizienz zu erleiden ist potentiell höher als bei Männern. Das berichten australische und britische Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Diabetologia.

Die Verfasser unterscheiden zwischen Diabetes Typ-1 und Typ-2, wobei das bei Frauen mit Typ-1-Diabetes assoziierte zusätzliche Risiko an einer Herzinsuffizienz zu erkranken um 47 % höher ist als bei Männern. Bei Typ-2 liegt die Differenz mit 9% Erhöhung deutlich niedriger.

Auch für eine Reihe anderer kardiovaskulärer und nicht-kardiovaskulärer Komplikationen war bereits gezeigt worden, dass Diabetes das jeweilige Erkrankungsrisiko bei Frauen stärker erhöht als bei Männern.

Eine genaue Ursache für diese Anfälligkeit konnte nicht ausgemacht werden, die Autoren führen jedoch mehrere mögliche Erklärungen an. Dazu gehören der bei Frauen im Schnitt längere prädiabetische Zeitraum und die Unterbehandlung von Frauen mit Diabetes.

Den vollständigen Artikel dazu lesen Sie HIER.

Themen

Pressekontakt

Juliane Ahlers

Juliane Ahlers

Pressekontakt Leiterin Kommunikation Unternehmenskommunikation 040.33 44 11 95 40

Medizinische Dienstleistungen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den vielfältigen Aktivitäten und Neuigkeiten aus der amedes-Gruppe.

Für journalistische Recherchen und Ihre redaktionelle Berichterstattung stellen wir Ihnen hier Pressemitteilungen, Presseartikel und Pressebilder zur Verfügung. Fehlt eine Information? Sprechen Sie uns gerne an.

Ergänzend liefern wir Nachrichten zu aktuellen medizinischen und wissenschaftlichen Themen sowie eine Übersicht der Publikationen unserer Ärzte und Wissenschaftler.

Unser Kundenmagazin "amedes update" informiert Einsender und Partner regelmäßig zu allen Neuigkeiten aus dem Unternehmen. Sie können das Magazin hier einfach bestellen. Oder abonnieren Sie einen unserer fachgruppenspezifischen Newsletter.