amedes Holding GmbH folgen

änd-Interview mit Prof. Christoph Keck: Hormonersatztherapie und Brustkrebs

News   •   Nov 27, 2019 08:06 CET

Eine kürzlich in The Lancet veröffentlichte Metaanalse inklusive Langzeitdaten aus Großbritannien
bestätigte erneut: Die Hormonersatztherapie (HRT) bei postmenopausalen Frauen ist mit einem
erhöhten Brustkrebsrisiko verbunden – auch noch Jahre nach Absetzen der Therapie. Die überall
veröffentlichen Berichte dazu sorgen für große Verunsicherung unter (potenziellen) HRT Anwenderinnen
und auch in der Ärzteschaft. 

Der änd (Ärztenachrichtendienst) bat unseren Kollegen und Experten Prof. Dr. med. Christoph Keck, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin im endokrinologikum Hamburg, um eine Bewertung dazu. 

Den vollständige Artikel lesen Sie HIER. Ein Login ist nur für Ärzte möglich.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.